Dicke Schlafsäcke auf italienischen Hütten?

wanderhexe, München, Samstag, 21. August 2021, 11:28 (vor 37 Tagen)

Hallo an alle, die schon vom Traumpfad zurück sind,
Wir nähern uns jetzt den Belluneser Alpen und es stellt sich die Frage, ob auf den italienischen Hütten dicke Schlafsäcke benötigt werden oder ob ein Hüttenschlafsack ausreicht? Wir suchen aktuelle Erfahrungen von den Hütten Pramperet, Vazzoller, Passo Duran (San Sebastiano) und 7 Alpini.
Für schnelle Hilfe bin ich dankbar!
Viele Grüße
wanderhexe

Dicke Schlafsäcke auf italienischen Hütten?

K2 @, Montag, 23. August 2021, 06:52 (vor 35 Tagen) @ wanderhexe

Hallo wanderhexe.

O-Ton eines just in Venedig Angekommenen:

"das ist/war maximal unterschiedlich.
In der Regel hat NIE jemand danach gefragt, Kissen waren immer da, Decken oft, teils hatten wir sogar Federbetten.
Wir haben aber immer unseren Transalp 450g Daunenschlafsack genutzt, schon alleine der Hygiene wegen.
Gefroren haben wir einzig und alleine auf der Boehütte.
Fazit:
Formal haben alle italienischen Wirte vor allem das Maskengebot eingehalten, begründet meist wegen der lästigen behördlichen Vorschriften...
In der Praxis hätten wir im Schlafraum mit dem vorher üblichen Seidenkokon auch keine Probleme gehabt.
Extrem auf der Kreuzwiesenhütte:
Maske im Gastraum, aber gut 30 Personen im gut gefüllten Lager..."

Liebe Grüße und noch gute Zeit,
K2.

Dicke Schlafsäcke auf italienischen Hütten?

peter61, Montag, 20. September 2021, 12:41 (vor 7 Tagen) @ K2

Deckt sich mit meinen Erfahrungen. (Start M 13.8 Ankunft V 13.9).
Auf Huetten in D und Ö fanden wir keine Kissen/Decken vor. In Italien sehr wohl. Wir haben sie jedoch nie benutzt sondern unseren Sommer-Dauenenschlafsack. War absolut ausreichend.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum