Bergerfahrung und Verhalten, gerne eure Meinung?

Hansi, Sonntag, 20. November 2016, 12:05 (vor 221 Tagen)

Hallo M/V-er,

Ich (45) plane eine MV Alpenüberquerung voraussichtlich mitten Juli 2017.
Ich werde sowieso alleine starten aber hoffe und gehe davon aus hin und wieder nette Leute und Bergbegeisterten zu treffen mit denen ich eine Strecke zurücklegen darf... vor allem bei schwierige "Abschnitte" , Lage oder Wetterbedingt zb Birkkarspitze. Friesenbergscharte werde ich zusammen mit einem Freund (aus Tux Lanersbach mitglied der Bergwacht) machen, Schiarra kann ich eventuell umgehen.

Wir sind schon seit Kindheit, während der Sommerferien, in die Bergen gefahren und machen das Heute noch immer gerne und inzwischen mit unsere Kindern ( 10-12). Wir haben zb in juli 2016 eine kleine Mehrtagestour in der Tuxer Alpen gemacht. Ich habe schon auch manches erlebt wie schweres Gewitter am Rosegarten bzw Coronelle-pass, plötzliche Wintereinbruch während eine Sommertour und keine Markierung mehr zu sehen...und, und,...
Ich war auch schon mehrmals allein unterwegs aber nur bei Tagestouren.Ich gehe davon aus über eine gute Ausrustung zu verfügen.

Ganz ehrlich gab es auch momenten wo plötzlich meine Trittsicherheit kurz fehlte...vielleicht passiert das auch anderen?

Habe ich hiermit ausreichend und die richtige Erfahrung? Bergerfahrung sammelt man halt nur am Berg... oder bin ich falsch? Gibt es vielleicht noch echt gute (DAV) Kurse oder Bucher die emphelenswert sind?
Alle Tips & Tricks um gut Vorbereitet und "allein" vernuftig am Start zu stehen sind willkommen.


Gerne eure offene Meinung....vielen Dank!

Aus Flandern grüßt euch Hansi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum