Salzburg-Trieste

Marcus, Donnerstag, 26. Januar 2017, 20:34 (vor 271 Tagen) @ Treppler

Um längere Asphaltmärsche kommt man auch bei Salzburg-Triest nicht herum. Tatsächlich geht es nach einem kurzen Anmarsch aus Salzburg raus auf den Unterberg hoch. Doch zwischendrin sind die Etappen 15, 16, V18, 24 doch recht asphaltlastig und können sich je nach Witterung - wir hatten teils schwüles Wetter – gewaltig ziehen und heiße Sohlen verursachen.
Ebenfalls führen die letzten drei Etappen in der Ebene immer wieder über Straßen. Allerdings mit geringerem Verkehrsaufkommen. Der Wanderführer versucht hier abseits von den Landstraßen Wege vorzugeben. Jedoch sind diese Streckenführungen auch teils Umwege (Etappe 26) , nochmals mit Anstiegen verbunden oder mit Dornengestrüpp verwachsen (Etappe 27). Zeitweise sind wir entgegen dem Wanderführer auf der Landstraße geblieben, weil es einfacher zu gehen war. Doch das ist Geschmackssache.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum