Tipps zu Schnee / Start am 01.09.

ChristopherMcCandless ⌂ @, Montag, 27. August 2018, 08:38 (vor 23 Tagen)

Hallo zusammen,

wir starten am Samstag unseren Traumpfad von Bad Tölz nach Belluno.
Jetzt haben wir zwar schon mit nicht mehr ganz so tollem Wetter gerechnet, aber der Wintereinbruch in den Alpen letztes Wochenende macht uns jetzt etwas Sorgen. Auf der Strecke liegen ja derzeit bis zu über 40 cm Neuschnee.

Kann uns jemand Tipps geben, woran man bei Schnee und Eis denken sollte? Was das Verhalten angeht, besondere Vorsichtsmaßnahmen und Ausrüstung.
Teleskopstöcke haben wir dabei. Machen Grödel/Eiskrallen/Spikes Sinn?
Ausser genügend Kartenmaterial, ggf. mehr Zeit für den Weg oder für Umgehungen und die Hüttenwirte nach deren Einschätzung fragen fällt uns spontan nichts ein.

Wie kalt werden die Schlafräume auf der Hütte sein? 2016 war es schon auch ab und zu kalt mit Schnee und Eis am nächsten morgen (da war ich allein unterwegs), aber meine Freundin ist auch etwas empfindlicher bei Kälte. Macht es Sinn, statt dem Hüttenschlafsack einen "richtigen" Schlafsack mitzunehmen?

Manche Hütten machen offiziell am Ende der Woche zu, in der wir da sein werden. Kann es sein, dass Hütten aufgrund des Wetters früher schließen? Ich denke, ich werde sie zur Sicherheit alle noch abtelefonieren/anschreiben.

Schöne Grüße
Viktoria und Daniel

--
Traumpfad 2016 +++ Camino del norte 2017 +++ Traumpfad 2018 +++ Weltreise mit dem Bulli (VW T3) 2019
Besucht uns auf unserem Blog: http://vagabulli.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum