MV ab Mitte Juli, suche Begleitung

Mario @, Mittwoch, 08. Januar 2020, 17:35 (vor 178 Tagen) @ Procklinho

Hallo Procklinho,

schön dass du nicht beleidigt bist :) Wenn man nicht darauf angewiesen ist, mögen solche losen Seilschaften ja in Ordnung sein, andernfalls wirds kritisch...

Die "Schlüsseletappen" halte ich als Alleinreisender gar nicht für so kritisch. Im Karwendelhaus wird man vom Wirt ausführlich gebrieft. Kurz: Start um 7, wer nicht bis 11 auf der Scharte ist, sollte umkehren. Wenn man sich daran hält, hat man permanent Leute um sich und kann an kritischen Stellen einfach mal anhalten und gucken, wie die es machen. Die Friesenbergscharte ist, wenn man schwindelfrei ist, unkritisch. Das Seil weist einem den Weg. Ähnliches gilt mit ein paar mehr "wenns" für die Schiara.

Für deutlich kritischer halte ich so manche vermeintlich harmlose Stelle. Z.B. den
Oberschrammachbach, der 2018 drei Leben gefordert hat.
Viele Grüße
Mario


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum