HM-V als Trailläufer mit Leichtgepäck

Carina, Mittwoch, 11. Dezember 2019, 13:25 (vor 116 Tagen) @ Mario

Hallo,
darf ich mal die ketzerische Frage stellen, wie man sich das vorstellen muss?
Insbesondere zum Thema Gepäckreduzierung...

unsere mitgeführte Nahrung bestand aus einer Notreserve an Schokoriegeln und ein bisschen haltbarem Brot und Wurst :) insgesammt nicht mehr als 300-500g p.P. Schokoriegel lassen sich problemlos in den Hütten nachkaufen. Zum Thema Zwischenverpflegung gabs vlt. mal einen Apfelstrudel o.ä. in einer Hütte am Wegesrand.

Daher sehe ich beim Thema Nahrung kaum Einsparpotential. Mich würde eher interessieren, wie der Rest minimiert wird...

Hallo Mario,


die Gepäckreduzierung wird auf leichtgewichtige Kleidung, wenig Kleidung etc. beschränkt sein.
Abgeschlossen ist das nicht, habe ja glücklicherweise noch etwas Zeit bis Juli. Kann wenn Interesse besteht gerne hier schreiben was es dann wurde.
Bezüglich der Verpflegung an sich weiß ich was sich eignet, bin wirklich 1x die Woche in den Bergen unterwegs und bin auch schon den Via Alpina von München nach Monaco gewandert :-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum