Traumpfad 2021 wie plant ihr zu Übernachten

Markus S, Dienstag, 13. Oktober 2020, 12:48 (vor 11 Tagen)

Hi,

Bei mir ist schon seid diesem Jahr im Frühling geplant im Sommer 2021 will von München nach Venedig wandern. Corona sei dank läuft ja momentan einiges anders, was das weitwandern nicht grade einfacher macht.

Grade das Thema Übernachten ist Momentan eines, das mir viel Kopfzerbrechen macht.
Früher ist man von Hütte gelaufen und so weit sie Füße einen getragen haben, und hatte meist recht sicher einen Schlafplatz.

Nun verlangen viele Hütten eine Reservierung im Voraus. Was das ganze nicht grade einfach macht. Ich glaube auch nicht dass sich bis zum nächsten Sommer da viel ändern wird.

Wie geht ihr Damit um?

Reserviert ihr sicherheitshalber am Tag vorher schon die Hütte für den nächsten Tag, und bleibt da, auch wenn ihr Theoretisch weiter laufen könnet?
Oder Wandert ihr in die Hütten ohne Reservierung?

Wie geht ihr damit um wenn alle Hütten auf dem Weg dicht sind (z.B. wenn man blöderweise an einem Wochenende in den Tuxer Alpen ist)? Dann bleibt ja einem nur das Notbiwak.

Ich bin mal neugierig über eure Meinung.

Ich für mich Plane so, dass ich nicht an einem Wochenende an einem Hotspot bin. Ggf. gibt es einen Extra ruhe Tag. Aber ich rechne leider auch damit das ich mal nicht unter komme (hoffe es aber nicht)

Grüße Markus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum