Alleine loslaufen - Erfahrungen

Daniel @, Montag, 26. Dezember 2016, 23:01 (vor 234 Tagen) @ Peter11

Hallo,

für das ultimative München Venedig Feeling gehören die harten Waden nach der Isarwanderung und die Affenhitze in der Italienischen Steppe einfach dazu ;-) .

Die eigentliche Tour ist genial und wie der Name schon sagt ein Traumpfad. Bin dieses Jahr den Weg gelaufen, einige Etappen zusammen mit dem Peter und kann bestätigen, dass es als allein laufender Wanderer gar kein Problem ist. Jeder hat sein eigenes Tempo und an den paar kniffligen Stellen kann man sich verabreden. Spätestens an den Abenden sieht man sich dann auch meist wieder.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst sprichst du dich mit anderen Wanderern ab, so dass die falls du Abends nicht auf der Hütte aufschlägst Alarm schlagen.

Persöhnlich kann ich den Rother empfehlen. Zumindest bis auf die Etappen in der Italienischen Pampa ist er sehr gut beschrieben und hat Telefonnummern für Unterkünfte mitsamt ungefähren Preisen. Das war sehr hilfreich. Am besten im Buchladen alle Wanderführer nehmen und vergleichen. Für die Italienische Ebene solltest du die Leute direkt nach Ihren Erfahrungen fragen und ein eigenes Kartenwerk/Google Maps ausdrucke mitnehmen da es da keine gescheiten Karten mehr gibt. Ich bin mit einem Garmin GPS gelaufen und konnte anhand der GPS-Spur von Rother gut navigieren.

Bei Fragen einfach ne Mail oder hier posten.
Viel Spass
Daniel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum