Oh, es spricht jemand meine Sprache! :-D

ChristopherMcCandless @, Montag, 14. November 2016, 11:36 (vor 193 Tagen) @ Der olle Hansen

Hallo Hansen,
ich bin dieses Jahr der Traumpfad allein gegangen und kann Dir meine Erfahrungen dazu sagen:
- tu es! tu es!!!! Es ist herrlich!
- Die meisten Etappen habe ich allein gemacht. Diese Ruhe, Freiheit (Handy aus, Uhr ablegen, kein Fernseher, kein Radio, kein Internet,...) sind einfach nur atemberaubend. Aktuellen Wetterbericht bekommst Du immer auf der jeweiligen Hütte und eine Einschätzung des Hüttenwirtes noch dazu.
- Es sind ausreichend andere Wanderer unterwegs, die man immer wieder auf den jeweiligen Etappenzielen trifft. Mit denen kann man sich z.B. für den nächsten Tag verabreden, wenn eine schwierige Etappe ansteht. Ich habe das z.B. für die Birkkarspitze und die Friesenbergscharte gemacht (auch, wenn ich die Birkkarspitze wegen Regen/Schnee und Nebel dann doch umgehen musste und die Friesenbergscharte wegen optimalen Wetters dann ziemlich easy war).
- Als Alleinwanderer kann ich Dir nur von waghalsigen Aktionen abraten. Ein dummer kleiner Fehler und Du bekommst echt Probleme. Deshalb: kein unnötiges Risiko wie z.B. trotz Warnung des Hüttenwirtes die Etappe doch versuchen, "es drauf ankommen lassen", keine Klettersteige ohne Klettersteigset (z.B. Peitlerkofel),... und Du solltest immer ein geladenes Handy für den Notfall dabei haben. Da die wenigen verfügbaren Steckdosen auf den Hütten schnell belegt sind, solltest Du neben dem Ladegerät eine Powerbank mit einpacken. Aber bedenke: Du wirst zwar meistens, aber nicht überall Handyempfang haben.
- Ich bin folgende Etappen NICHT gegeangen: 1. Birkkarspitze wegen des Wetters. Regen, Gewitter, Schnee und Nebel. Laut Hüttenwirt Karwendelhaus "es wäre nahezu Selbstmord über die Spitze zu gehen". 2. Geier wegen des Wetters. Neuschnee und Nebel. Hüttenwirt der Lizumer Hütte sagte: "ich rate jedem DRINGEND davon ab, die Etappe zu machen". 3. Nives Scharte. Ich war mir einfach unsicher und bin vorher durchs Roatal abgebogen. Andere Wanderer sagten nachher, es wäre einigermaßen leicht gewesen, aber ich kann es nicht beurteilen. 4. Shiara Klettersteig. Würde ich allein nicht machen. Mir fehlt dazu auch die Klettersteigerfahrung.
Da ich allein unterwegs war, habe ich leider keine Bilder mit Personen drauf bis auf ganz wenige auf den Gipfeln mit Selbstauslöser, die Dir aber wohl nicht viel Informationen geben würden.
Falls Du sonst Fragen hast, meld Dich gern.
Schöne Grüße!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum